Category Archives: Cooperation

Neue Mitglieder im Forschungsschwerpunkt CIplus

Seit Beginn des Jahres 2016 sind die Professoren Dr. Heide Faeskorn-Woyke und Dr. Hartmut Westenberger Mitglieder des Forschungsschwerpunktes CIplus. Mit beiden Professoren besteht bereits seit Jahren eine enge Zusammenarbeit im Bereich der Computational Intelligence. Prof. Dr. Faeskorn-Woyke forscht im Bereich Datenbanken und Big Data, Prof. Dr. Westenberger arbeitet im Bereich Business Intelligence.
Diese Themenfelder ergänzen den Bereich CI optimal, so dass der Forschungsschwerpunkt CIplus für Studierenden und für Industriepartner weiter an Attraktivität gewinnt.
Insgesamt sind jetzt sechs Professorinnen und Professoren im Forschungsschwerpunkt CIplus tätig. Es werden ca. zehn Promotionen betreut. Des Weiteren arbeiten ungefähr 20 wissenschaftliche Mitarbeiter im Forschungsschwerpunkt.

Verbreitung von Forschungsexzellenz in Europa

TH Köln, Pressemitteilung vom 25. Januar 2016

 

Verbreitung von Forschungsexzellenz in Europa – TH Köln beteiligt sich an EU-Programm für Forschungsinstitute

Die TH Köln und die Universität Lille unterstützen das Jožef Stefan Institut in Ljubljana/Slowenien beim Aufbau und der Weiterentwicklung seiner Forschungsstrukturen. Schwerpunkt der Zusammenarbeit sind evolutionäre Algorithmen – mathematische Optimierungsverfahren, deren Funktionsweise an die natürliche Evolution angelehnt ist. Das Projekt mit dem Namen SYNERGY wird mit über einer Millionen Euro durch Horizon 2020 gefördert, das Rahmenprogramm der Europäischen Union für Forschung und Innovation. Rund 250.000 Euro verbleiben an der TH Köln. Continue reading

Mehr als 1 Million EUR Fördermittel für ein neues EU Projekt

Im Rahmen des EU-Programms für Forschung und Innovation „Horizon 2020“ gibt es die Säule „Verbreitung von Exzellenz und Ausweitung der Beteiligung“ (http://www.eubuero.de/ausweitung.htm), der verschieden Förderlinien zugeordnet sind. In einer dieser Förderlinien, „Twinning: Partnerschaften von Forschungseinrichtungen“ hat Prof. Boris Naujoks in Zusammenarbeit mit Prof. Thomas Bartz-Beielstein und weiteren Partnern aus Frankreich und Slowenien  erfolgreich eine Projektförderung eingeworben. Continue reading

Industriepartner stiftet Förderpreis

Die Steinmüller Engineering GmbH (SE) stiftet einen neuen Förderpreis für den Campus Gummersbach der TH Köln: den „Steinmüller-Engineering-Preis für Master- und Promotionsabschlüsse“. Der neue Preis ist offen für Absolventinnen und Absolventen aller Gummersbacher Studiengänge, er ist mit 1.000 Euro für den ersten Platz, 750 Euro für den zweiten Platz und 500 Euro für den dritten Platz dotiert. Mehr unter https://www.th-koeln.de/hochschule/steimueller-engineering-foerderpreis_27954.php

(Bilder: Manfred Stern / TH Köln)

Research Visit from Poland

P. FilipiakPatryk Filipiak, a junior lecturer at the Institute of Computer Science, University of Wroclaw (Poland), visited the CIplus research center in March. He is finalizing his PhD thesis concerning the behavior of “Proactive Evolutionary Algorithms in the Dynamic Constrained Optimization Problems” (DCOPs).
He proposed anticipation strategies that can speed up a convergence of candidate solutions in a class of DCOPs and applied these strategies to inverse kinematics problems. Patrick gave an interesting talk in SPOTSeven’s doctoral seminar. The beginning of his talk is shown in the following short video: http://www.gm.fh-koeln.de/~bartz/Videos.d/filipiak.m4v

Continue reading

Results from the Cooperation Between University of British Columbia and Cologne University of Applied Sciences

Steven Ramage from University of British Columbia (UBC) describes the SPO development and the results from the cooperation between UBC and the SPOTSevenLab (Cologne University of Applied Sciences) as follows:

Experimental Methods

Results from the cooperation between UBC and SPOTSeven are published in the book “Experimental Methods for the Analysis of Optimization Algorithms”.

“Bartz-Beielstein et al. [2005] adapted EGO to the optimization of algorithms, with their Sequential Parameter Optimization (SPO) method. SPO uses the same acquisition functions as EGO, but a slightly different model, which includes a second order polynomial fit as well as the standard Gaussian process model. Unlike EGO, their approach is able to deal with random response values through a continual resampling of the best observed points using a doubling strategy, which allows the estimate to converge to the true value over time. Finally, as opposed to fitting the model with each sample point individually, as done by SKO, SPO merges the samples for each point into a better estimate of the objective at that point, and then fits the model on these merged estimates.
Hutter et al. [2009a] directly compared SPO and SKO and their suitability for algorithm configuration. They found that SPO in general outperformed SKO on the algorithms they studied. They also introduced SPO+, which introduced some modifications to the original algorithm….” Continue reading

Einladung zum Expertenseminar nach Brüssel

Screen Shot 2015-04-15 at 23.51.30Prof. Bartz-Beielstein wurde vom DAAD als Referent für das in Brüssel stattfindende europäische Expertenseminar “Dual Learning – Combining Practice-Orientated and Theoretical Learning in Higher Education” eingeladen. Im Rahmen dieses Seminars werden ca. 25-30 europäische Experten (insbesondere Vertreter aus den Ministerien der EU Mitgliedstaaten und der Ständigen Vertretungen in Brüssel) zusammenkommen, um sich zu den unterschiedlichen Formen der aus Praxis und Theorie kombinierten Studienprogrammen auszutauschen. Von deutscher Seite sollen sowohl die klassischen dualen Studiengänge, als auch Studiengänge, die in anderer strukturierter Form Praxis und Theorie miteinander verbinden, vorgestellt werden.
Von besonderem Interesse ist dabei die enge Verzahnung von Theorie und Praxis in den Studiengängen, zu der auch der Forschungsschwerpunkt CIplus durch seine vielfältigen Industriekontakte beiträgt. Ein Ziel des Seminar besteht darin, interessierten Partnerländern aufzuzeigen, welche unterschiedlichen Wege in der Einführung praxisorientierter Hochschulbildung gegangen werden können.

Prof. Bartz-Beielstein: External Examiner at Warwick Business School

wbs-logoProf. Thomas Bartz-Beielstein was invited to Warwick Business School (WBS) last Monday. WBS is part of the University of Warwick, one of the UK’s top universities. Thomas served as an external examiner for Jawal Elomaris’s thesis “Efficient Learning Methods to Tune Algorithm Parameters”. The examination was for the “Doctor of Philosophy in Warwick Business School”.  Dr. Bo Chen Professor of Operational Research and Management Science, served as the internal examiner and Dr. Victor Podinovski, Professor of Operational Research, was appointed as an examination advisor. The thesis was supervised by Dr. Jürgen Branke, Professor of Operational Research & Systems.

wbs1

Prof. V. Podinovski, J. Elomari, Prof. T. Bartz-Beielstein, and Prof. B. Chen

Continue reading

Einladung zum 3. Brazilian-German Frontiers of Science and Technology Symposium

Prof. Dr. Bartz-Beielstein wurde zum 3. Brazilian-German Frontiers of Science and Technology Symposium eingeladen, das die Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH) zusammen mit der Brazilian Federal Agency for Support and Evaluation of Graduate Education (CAPES) im November 2012 in Brasília, veranstaltet.

Prof. Bartz-Beielstein wird in seinem Vortrag über die neuesten Entwicklungen im Bereich Design und Analyse von Algorithmen referieren. Hierbei spielen auch die von ihm und seiner Arbeitsgruppe SPOTSeven entwickelten Algorithmen eine zentrale Rolle. Continue reading